Was ist das: "Modulares Schulungsprogramm Epilepsie - MOSES"?

Geschrieben von Horst Fischer-Dederra am .

Modulares Schulungsprogramm Epilepsie
MOSES

Ein guter Weg, Epilepsie besser zu verstehen

In Ergänzung zu „Modulares Schulungsprogramm Epilepsie – MOSES (Veranstaltungshinweis)“ hier nun einige inhaltliche Ausführungen zu „Modulares Schulungsprogramm Epilepsie – MOSES (Was ist das?)“ und Angaben zur Veranstaltung am 29./30.06.2013 in Coburg.

Grafik 3 - MOSES 220 x 110

Hinsichtlich des Krankheitsbildes „Epilepsie“ gibt es noch immer hartnäckige Vorurteile und es besteht nach wie vor Unwissenheit, sowohl in der Öffentlichkeit, als auch bei Patienten, selbst bei Ärzten und professionellen Helfern. Epilepsie ist bekannt und doch gehört sie zu den „unbekannten Krankheiten“.

Viele Patienten wollen mehr wissen über ihre Anfälle, über Diagnostik und Therapie. Das ist auch wichtig, denn neben ärztlicher Fachkompetenz spielt der aktive Patient eine entscheidende Rolle für den Therapieerfolg. Fachliteratur gibt es zu genüge, doch häufig verliert man den Überblick und ist verunsichert bei der Vielfalt an Literatur.

 Deshalb wurde von einem Expertenteam MOSESentwickelt. MOSESermöglicht eine effiziente Schulung in kleinen Lerngruppen. 

Mit MOSES zum informierten, selbständigen und aktiven Patienten werden.

Das Ziel

  • Experte im Umgang mit der eigenen Krankheit werden
  • Epilepsie besser verstehen
  • Diagnostische und therapeutische Maßnahmen kennen lernen
  • Förderung der Auseinandersetzung mit der
  • Krankheit, offener Umgang und aktive Bewältigung
  • Psychosoziale Aspekte verstehen
  • Hilfe zur Selbsthilfe, Stärkung der Eigeninitiative
  • Ein Leben mit möglichst wenig Einschränkungen
  • MOSES möchte, dass Sie zum Botschafter der eigenen Krankheit werden.

Der Weg

  • Schulung in kleinen Lerngruppen mit modernen Unterrichtsmaterialien
  • Schrittweise Erarbeitung der Lerninhalte gemeinsam mit einem Trainer und durch Austausch mit anderen Betroffenen.
  • Vermittlung von theoretischem Wissen.
  • Erlernen praktischer Fähigkeiten
  • Emotionale Auseinandersetzung mit der Erkrankung

„Der Fortschritt liegt im Austausch von Wissen“ (Albert Einstein)

Der Nutzen

  • MOSES schafft Wissen
  • MOSES fördert die Aufklärung
  • MOSES stärkt ihre Mitarbeit bei der Therapie
  • MOSES trägt zum Therapieerfolg bei

Grafik 1 - MOSES 150 x 122

Eine Untersuchung hat belegt, dass Patienten, die eine MOSES-Schulung wahrgenommen haben, überdurchschnittlicher mehr über Epilepsie wissen, besser mit ihrer Krankheit umgehen können, weniger Anfälle und unerwünschte Nebenwirkungen haben, als Patienten, die keine Schulung besucht haben.

Dennoch ist MOSES kein Kurs in Epileptologie. Eine MOSES-Schulung endet nicht mit Prüfung und Zertifikat.

Es geht vielmehr darum, die Herausforderungen, die die Krankheit mit sich bringt, besser bewältigen zu können. MOSES hilft bei der Suche nach Lebensformen, mit möglichst wenigen Einschränkungen.

Mehr über MOSES erfahren Sie unter:
www.moses-schulung.de

Zur MOSES-Schulung Ende Juni in Coburg:

Veranstaltungs-Datum:
Samstag, 29. Juni 2013, von 9:00 bis 17:00 Uhr und
Sonntag, 30. Juni 2013 von 9:00 bis 16:00 Uhr
Für die Verpflegung ist gesorgt.

Veranstaltungs-Ort:
Der Kurs findet in den Räumlichkeiten des Vereins „Hilfe für das behinderte Kind Coburg e.V.“ statt. Elsässer Str. 9, 3. Stock, 96450 Coburg

MOSES-Trainer:
Dr. Heiner Jörg, Neurologe und Epileptologe, Oberarzt Neurologische Klinik am Klinikum Bayreuth
Dr. Martin Noell, Neurologe und Epileptologe, Klinik für Psychiatrie und Psychosomatik am Bezirksklinikum Obermain.    

Kosten:
Teilnahmegebühr
40 Euro (inkl. Verpflegung und Erarbeitungsbuch)
15 Euro für Begleitpersonen (ohne Buch)
Zahlung der Teilnahmegebühren an:
Heilpädagogische Einrichtungen gGmbH
Sparkasse Coburg-Lichtenfels
Bankleitzahl: 78350000; Kontonummer: 5199
Stichwort: “MOSES-Seminar“
Übernachtung
Sie ist in den Teilnahmegebühr-Kosten nicht inbegriffen. Bitte informieren Sie sich hinsichtlich Übernachtungsmöglichkeiten beim Tourismusbüro Coburg, Tel: 09561/7418-0 oder im Internet unter www.coburg-tourist.de .


Grafik 2 - MOSES 120 x 122


Informationen zu MOSES-Veranstaltungen in Oberfranken:

Heilpädagogische Einrichtungen gemeinnützige GmbH
Epilepsie Beratung Oberfranken
Leopoldstraße 61-63, 96450 Coburg
Tel: 09561/8267-22
Ansprechpartner: Malgorzata Witoschek
E-Mail:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Nächste Termine

Keine Termine

Letzte Forumbeiträge

Antworten Thema
0

0
20.04.2013 15:12  Probleme und Fragen

Verlauf:   4h   8h   12h   24h