Forum

Probleme und Fragen

Bereich für allgemeine Beiträge
Letzter Beitrag
Irmgard

Irmgard
20 Beiträge
---
Ort:
Mühlendorf
Germany
20.04.2013 15:12

Alkohol

Hier spricht "grad mal" die Gruppenleitung

Nach einem Telefonat mit unserem Sozialarbeiter waren wir uns darüber im Klaren, dass wir viel mehr Themen anschneiden sollten, als nur die epileptischen Anfälle. Wir kamen auf deren Auslöser zu sprechen, machten einen "Ausflug" zum Alkohol, welcher mit einem Glas Wein oder Bier bei Epilepsie, wahrscheinlich nichts ausmacht.
Ich kann hier nur von mir reden/schreiben: Zum italienischen Essen trink ich gerne ein halbes Glas Rotwein. Den Rest überlasse ich jemanden, von dem ich weiss, dass er NICHT Alkoholiker ist und auch gerne Rotwein trinkt.
Man könnte den Restalkohol aber auch wieder zurückgehen lassen. Nun, man sollte die Epilepsie und auch den Alkoholismus richtig einschätzen.
Nach medizinischer Meinung können Epilepsiebetroffene auch mal ein Glas Wein oder Bier trinken. Es sollte allerdings nicht zur Gewohnheit werden.
Trockene Alkoholkranke jedoch, sollten natürlich jeden Tropfen Alkohol meiden. Bei Letzteren ist der erste Tropfen Alkohol wieder der Einstieg zur Droge.
Diese Grenzen sollten klar sein, werden aber in der heutigen Gesellschaft oft verniedlicht.
Bei Hochprozentigen Sachen sollte man aufpassen, und sich darüber Gedanken machen, was man "den Freund/der Freundin" anbietet ....
Schwierig ist es, wenn Jugendliche ihre Grenzen "testen" und man diese nicht davon abhalten kann.
Nach einem plötzlich auftretenden Anfall sollte AUCH ein Jugendlicher soviel Eigenverantwortung übernehmen, den Alkoholkonsum verringern, oder eben den Alkohol total zu meiden. Deswegen ist man vielleicht bei manchen "Freunden" uncool. In Richtung Gesundheit aber zahlt sich dieser Alkoholverzicht langfristig gesehen, aus.
Ich wünsche Euch, dass ihr gesund bleibt. Und: Schreibt Eure Meinung dazu ins Forum> danke!

LG
Irmgard M. Erhardt

Editiert von Irmgard - 20.04.2013 15:38

Editiert von Irmgard - 20.04.2013 15:54

Editiert von Irmgard - 20.04.2013 16:07


Verbrachte die Jahreswende leider grippekrank und komme daher erst jetzt zum Schreiben:

Ich wünsche Euch ein Neues Jahr,
ein besseres wie das alte war.
Ich wünsche Euch aus Herzensgrund,
ein Neues Jahr und bleibt gesund!
Ein Neues Jahr,

 

Nächste Termine

Keine Termine

Letzte Forumbeiträge

Antworten Thema
0

0
20.04.2013 15:12  Probleme und Fragen

Verlauf:   4h   8h   12h   24h